Auch in unserer Region sind die meisten Industrieunternehmen international aufgestellt, so dass der Fremdsprachenausbildung eine besondere Rolle zukommt. Somit sehen auch die meisten Ausbildungsbetriebe die Notwendigkeit, neben umfangreichem Englischunterricht unbedingt ein Praktikum in Betrieben im englischsprachigen Ausland durchzuführen.

 

Wichtige Ziele sind die authentischen Erfahrungen mit Geschäftspraktiken sowie das Kennenlernen der Lebens- und Arbeitsbedingungen im Ausland. Durch die entsprechende Dauer des Auslandsaufenthaltes sollen Selbstständigkeit im Umgang mit englischsprachigen Geschäftspartnern, die souveräne Anwendung der englischen Sprache und die persönliche Entwicklung der Auszubildenden gefördert werden. 

 

Die Praktika finden in der Republik Irland statt - in Zusammenarbeit mit dem irischen Partner Shannon Academy in Athlone.

 

Die Shannon Academy (www.shannonacademy.com) führt seit vielen Jahren Sprachkurse für ausländische Schüler, Studenten und Auszubildende durch und vermittelt Praktikumsplätze in irischen Unternehmen.

 

Für die Finanzierung des Aufenthaltes stehen Mittel aus dem Erasmus+ -Programm (www.na-bibb.de) zur Verfügung.

 

Organisatorisches und inhaltliches Konzept der Profilklasse "Industriekaufleute EU"

Neben den vorgeschriebenen Inhalten der Ausbildung zur/zum Industriekauffrau/-mann werden im Differenzierungsbereich zusätzlicher Fremdsprachenunterricht im Fach Englisch (vgl. didaktische Jahresplanung) sowie im Fach Spanisch erteilt.

 

Inhaltliche Struktur

  • Dauer der Ausbildung drei Jahre (Verkürzung möglich auf 2,5 Jahre)
  • Berufsschulunterricht ausschließlich in Blockform

 

Zeitliche Struktur

Auf die vorläufigen Blockzeiten kann über unsere Internetseite zugegriffen werden. Vor Beginn des jeweiligen Mittelstufenblocks besteht noch die Möglichkeit, bereits abgeschlossene Ausbildungsverträge zu ergänzen, um den Auszubildenden die Teilnahme an der Profilbildung zu ermöglichen.

Ebenfalls können Auszubildende, die die Unterstufe in Teilzeitform besuchen, in den Blockunterricht der Mittelstufe wechseln. Dasselbe gilt für sog. Verkürzer, die ihre Ausbildung erst im kommenden Sommer beginnen und dann direkt am Unterricht des Mittelstufenblockes teilnehmen können.

 

Diese zeitliche Struktur wird in Abhängigkeit von den IHK-Prüfungsterminen für die kommenden Ausbildungsjahre fortgeschrieben.

 

Unterricht im Differenzierungsbereich:

  • Englisch (Zusatzangebot)
  • Spanisch
  • internationales Recht (sofern möglich)
  • 13 Wochen Praktikum in der Republik Irland

 

Finanzierungsstruktur

Der Aufenthalt in der Republik Irland (Sprachschule, Praktikumsaufenthalt, Gastfamilien, Fahrt) wird nahezu vollständig aus Mitteln der EU durch das Erasmus+  -Programm finanziert. Eine geringfügige Eigenbeteiligung der Teilnehmerinnen/Teilnehmer kann erforderlich werden.

 

 

Didaktische Jahresplanungen

Die Unterrichtsinhalte einzelner Fächer entnehmen Sie bitte der Info-Broschüre (siehe unten).

 

Info-Broschüre als Pdf-download

Vorläufige Blockzeiten als download

 

Anmeldung

Informationen zur Anmeldung finden Sie hier.

 

Persönliche Beratung

  • Ihre Ansprechpartner sind Frau Pfeiffer (Bildungsgangleiterin), Frau Roehle (Klassenlehrerin), Frau Baecker (Fachlehrerin Englisch) und Herr Boeck (EU-Koordinator), zu denen Sie Kontakt über das Sekretariat unter (02351) 966-3500 aufnehmen können.
  • Sie können den Tag der offenen Tür besuchen. Den Termin erfahren Sie auf der Schulhomepage oder in der örtlichen Presse.