19 05 14 Theaterplakat Bb

Der stellvertretende Schulleiter Thilo Hilbert, Jürgen Lensing (Kinder- und Jugendschutz der Stadt Iserlohn), die Preisträgerin Eileen Andraczek (GGF 1A), die Regisseure Ralf Schlüter und Roman Wissenbach (v.l.n.r.)

Eileen Andraczek (GGF 1A) gewinnt Plakatwettbewerb

Am 14. Juni 2019 wird die Theater-AG die Premiere mit ihrem neu entwickelten Stück „Von Zeit zu Zeit“ feiern. Dieses ist bereits das fünfte Theaterstück, das die AG unter der Leitung von Ralf Schlüter und Roman Wissenbach im Auftrag der Stadt Iserlohn unter der Schirmherrschaft des Bürgermeisters Dr. Ahrens zu einer Jugendschutzthematik selbst entwickelt hat und das von ihr auf die Bühne gebracht wird.

Passend zum neuen Stück entstand dann auch ein aufmerksamkeitsstarkes Ankündigungsplakat, mit dem das neue Theaterstück beworben werden soll und das nun am 14. Mai 2019 in den Räumen des Berufskollegs vorgestellt wurde. Entstanden war dieses Plakat von Eileen Andraczek (GGF 1A) im Rahmen eines Plakatwettbewerbes, den Jürgen Lensing vom Kinder- und Jugendschutz der Stadt Iserlohn vor etwa einem halben Jahr für die Unterstufen der Gestaltungstechnischen Assistenten ausgerufen hatte und bei dem die junge Iserlohnerin den mit 200 € dotierten 1. Platz erzielt hatte. Insgesamt waren ca. 70 Plakatentwürfe eingereicht worden.

Hoch erfreut zeigte sich denn auch bei der Preisvergabe die junge Preisträgerin: „Ich habe mich lange mit der Thematik des Theaterstückes beschäftigt, wie die Story so verläuft. Und ich habe dann versucht, das in meinem Plakat umzusetzen. 200 € Preisgeld, das ist schon eine tolle Sache. Ich werde das Geld aber erst einmal sparen.“ Und Auftraggeber Lensing fügte mit Blick auf das Plakat hinzu: „Das Plakat finde ich wirklich gut, denn als erstes sieht man den Gegensatz zwischen dem Bunten und dem Schwarz-Weißen. Dann schaut man auf den Titel, und schon vollzieht man einen Zeitsprung und ist bei der Thematik des Theaterstücks!“

Für die äußerst förderliche und erfolgreiche Kooperation aller Beteiligten bedankte sich dann auch bei der Vorstellung des Plakats der stellvertretende Schulleiter Thilo Hilbert: „Ich danke allen Beteiligten für die letzten 5 Jahre, denn es zeigt, dass es der Theater-AG immer wieder gelungen ist, Themen und Dinge aufzugreifen, die fruchten. Und es ist schon eine tolle Sache, wenn 70 Plakatentwürfe in diesem Zusammenhang entstehen.“

In den nächsten Wochen wird die Theater-AG noch fleißig proben, bevor dann am Freitag dem 14. Juni um 19.00 Uhr die Premiere im Forum des Berufskollegs stattfinden wird.

Aufführungen des Theaterstückes im Forum des Berufskollegs

Premiere: 14. Juni 2019 um 19.00 Uhr

Schulinterne Aufführung: 18. Juni um 10.30 Uhr

Abendaufführung: 18. Juni um 19.00 Uhr

Eintritt: Erwachsene 6 €; Schülerinnen/Schüler 3 €
(Die Einnahmen aus den Eintrittsgeldern fließen dem Hospiz in Iserlohn-Letmathe zu.)

Inhalt des Stückes

Wir schreiben das Jahr 2100. Die Gesellschaft ist nach einer Befreiung von einem totalitären Staat vor 25 Jahren nun eine gänzlich friedliche. Gewalt ist kein Mittel der politischen Auseinandersetzung mehr. Doch da wird eben diese scheinbar so friedliche Gesellschaft angeblich von einer fremden Spezies bedroht. Es tut scheinbar Not, sich auf lange zurückliegende, gewaltbereite Wurzeln zu besinnen, um die Gesellschaft zu retten. Zu diesem Zweck erhält ein Wissenschaftler in Begleitung eines Roboters vom höchsten politischen Gremium (dem Fünferrat) den Auftrag, mit einer Zeitmaschine in das Jahr 2019 zu reisen, um vergessenes Wissen zum Thema Gewaltan- und –abwendung in Personifikation eines jungen Mannes für die Situation im Jahre 2100 zu reaktivieren. Doch: Trügt der Schein? Verfolgen alle Mitglieder des Fünferrates dieselben Ziele? Gibt es bereits Verbindungen zur fremden Spezies? Ist diese Spezies wirklich durchweg gewaltbereit?

Nach „Swombieland“ präsentiert die Theater-AG das zweite visionäre, in der Zukunft spielende Stück und transportiert über den Inhalt wichtige Denkanstöße – nicht nur für junge Menschen!

(Text: Clas Möller/Ralf Schlüter, Foto: Clas Möller)
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren