Sprung nach vorn in der digitalen Bildung

2019 02 19 Tabletausgabe 03 Bb

Nachdem das Berufskolleg des Märkischen Kreises in Iserlohn bereits im März 2018 einen großen Sprung nach vorn in der digitalen Bildung gemacht hatte, als in einer ersten Ausbaustufe 70 Lehrkräften des Berufskollegs jeweils ein Tablet für den Unterricht zur Verfügung gestellt wurde, wurde jetzt am 12. Februar 2019 ein weiterer großer Schritt am Berufskolleg des Märkischen Kreises in Iserlohn getan: 50 weitere Lehrkräfte erhielten Tablets für den Unterricht, die letztendlich aus dem Etat des Schulträgers finanziert worden waren.

Dass es so zügig und entschlossen beim digitalen Ausbau am Berufskolleg vorangeht, ist sicherlich einerseits der großzügigen finanziellen Unterstützung durch Schulträger und Förderverein sowie dem großen Engagement aller Beteiligten bei der Planung und Umsetzung zu verdanken. Aber ebenso wichtig war andererseits der überaus große Einsatz des federführenden Teams an der Schule, welches das Medienkonzept koordiniert und alle weiteren Arbeitsgruppen zur Digitalisierung steuert und initiiert. Dieses Team besteht aus dem stellvertretenden Schulleiter Thilo Hilbert, Michael Haenzel und Sonja Leckelt. Der besondere Dank von Thilo Hilbert galt dann auch bei der Einführungsveranstaltung im Forum des Berufskollegs Michael Haenzel und Sonja Leckelt, die auch die komplette zweite Runde der Tabletausgabe an die Lehrkräfte tatkräftig organisiert hatten und als Service-Ansprechpartner für die Tablets in Zusammenarbeit mit der Südwestfalen IT (SIT GmbH)/Hemer zur Verfügung stehen.

Allen Lehrkräften, die bei der dieser Veranstaltung ein Tablet zur Verfügung gestellt bekommen hatten, wünschte Thilo Hilbert daher guten Tatendrang – wohlwissend, dass die Lehrerinnen und Lehrer in dem Prozess die entscheidende Rolle spielen und über den Erfolg bestimmen. Und ganz konkret ging es dann im Anschluss nach der Ausgabe und Einrichtung der Tablets gleich weiter: So erfuhren z.B. die Lehrkräfte, wie mit dem Tablet eine Verbindung zu den Beamern in den Klassenräumen hergestellt wird.

Die nächsten konkreten Schritte

In drei schulinternen Fortbildungsangeboten, die die Innovations-Tabletgruppe um Natali Cavar, Michael Haenzel, Thilo Hilbert, Daniela Langebartels, Sonja Leckelt, Petra Pfeiffer und Birgit Röhle-Schlürmann durchführen, werden die Lehrkräfte an die Arbeit mit den Tablets für die digitale Bildung herangeführt.

  • Vor den Osterferien 2019: „Grundfunktionen des Tablets kennen lernen“ (Umgang mit dem Tablet, Einrichten und Optimieren, Funktionalitäten kennen lernen, Grundlagen, etc.)
  • Im Mai 2019: „Tablets im Unterricht" (Einsatzmöglichkeiten des Tablets im Unterricht, Arbeiten mit der Kamerafunktion, Einsatz verschiedener Apps)
  • Im Juni 2019: "Einsatz von OneNote als zentrale App im Unterricht,
    Einbinden verschiedener Informationsinhalte und Dateien, Zusammenarbeit von Lehrkräften, Zusammenarbeit mit den Lernenden“

Wie geht's danach weiter?

Bis 2020 wird in jedem Klassenraum des Berufskollegs digitales Lernen möglich sein. Anfang 2020 werden schließlich auch die Lehrerinnen und Lehrer, die bis jetzt noch kein Tablet für digitale Bildung erhalten haben, hiermit ausgestattet.

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren