Marte Meo Practitioner

MarteMeoPractitioner01

Übergabe der Zertifikate „Marte Meo Practitioner“ in der Abteilung Sozialpädagogik

Nach einem halben Jahr harter Arbeit war es am 31. Januar soweit. Katrin Krüger, freiberufliche Marte Meo Supervisorin aus Schwerte, konnte Lehrenden und Studierenden der Fachschule für Sozialpädagogik sowie Kita-Leitungen und Integrationskräften der Stadt Hemer, die an der Marte Meo Fortbildung teilgenommen hatten, in den Räumlichkeiten des Berufskollegs die lang ersehnten Zertifikate aushändigen.

Marte Meo ist eine am positiven Geschehen orientierte Methode. Kleine, oft kaum wahrnehmbare Momente können entscheidend für einen gelingenden Interaktionsverlauf sein. Mit Hilfe von Videoaufnahmen werden intuitive Verhaltensweisen und kleinste Kompetenzen von Kindern sichtbar.

Durch die Elemente der unterstützenden Kommunikation kann an diesen Stärken angeknüpft werden, um positive Erfahrungen zu ermöglichen.

MarteMeoPractitioner02

Ein herzliches Dankeschön an Marte-Meo-Trainerin Katrin Krüger (links)

Marte Meo wird im Bereich der Frühen Hilfen, im Kita-Bereich und von der Jugendhilfe bis zur Altenpflege eingesetzt. Die Teilnehmenden des Marte Meo Kurses haben sich mit den Elementen des Folgens und des Leitens ausprobiert und sind dem Wunsch, Marte Meo in Schule und Praxis zu implementieren, einen Schritt näher gekommen.

Erleichtert wurde den Studierenden der Fachschule für Sozialpädagogik die Teilnahme durch eine Unterstützung der Winzig-Stiftung in Wuppertal.

(Text und Fotos: Clas Möller)