Unser Berufskolleg weitet die internationale Kooperation aus: Arbeitsbesuch der französischen Partnerschule aus Montpellier

Seit 16 Jahren gehört für die Industriekaufleute EU und die Schüler der European Business Class ein Betriebspraktikum im englischsprachigen Ausland (am Anfang in Wales/Großbritannien; seit dem Austritt Großbritanniens aus der EU in Athlone/Republik Irland), das aus Mitteln des europäischen Erasmus+ -Fonds finanziert wird, zu ihrer Ausbildung. Jetzt weitet das Berufskolleg des Märkischen Kreises in Iserlohn seine internationale Kooperation und die entsprechenden internationalen Mobilitätsmaßnahmen aus.

Unter Vermittlung von Andrea Stein, Geschäftsführerin der EU-Geschäftsstelle Wirtschaft und Berufsbildung bei der Bezirksregierung Arnsberg, wurde jetzt im Bereich der Frisörausbildung im Rahmen des Erasmus+ -Projektes „Patent im Handwerk“ eine Partnerschaft zwischen dem Berufskolleg des Märkischen Kreises in Iserlohn und dem Berufskolleg Jules Ferry in Montpellier/Frankreich besiegelt.

Bei diesem Projekt „Patent im Handwerk“ werden jeweils Tandems von zwei Auszubildenden aus Frankreich und Deutschland gebildet, die in einem französischen bzw. einem deutschen Friseursalon ein Betriebspraktikum machen werden. Bereits im Oktober 2022 soll es für zwei Wochen für die ersten Frisörauszubildenden in französische Friseursalons in die Region Montpellier gehen. Der Gegenbesuch aus Frankreich ist dann für den Februar 2023 vorgesehen. Kofinanziert wird dieser Austausch aus Pro-Tandem-Mitteln.

Mit dem Arbeitsbesuch der Partnerschule aus Montpellier wurde die erste Planungsrunde für den anstehenden Austausch abgeschlossen. Hierzu waren Mounya Coindet, Lehrerin für Mathematik und Naturwissenschaften am Berufskolleg Jules Ferry in Montpellier, sowie Marie-Josée Ressiguier, pädagogische Koordinatorin beim Netzwerk der schulischen Erwachsenenbildung GRETA CFA/Montpellier der französischen Regierung, gemeinsam mit Susanne Röhling und Barbara Liepach, Lehrerinnen der Friseurklassen am Berufskolleg Iserlohn, am 7. Juni zusammengekommen.

Besuch Montpellier Juni 2002 004

Besuch Montpellier Juni 2002 003

Zum Auftakt des Treffens in Iserlohn wurden Mouny Coindet und Marie-Josée Ressiguier von Schulleiter Joseph Schulte ganz herzlich empfangen. Anschließend erfolgte ein Unterrichtsbesuch in einer der Frisörklassen sowie ein Gesprächsaustausch der französischen Delegation mit den Frisörauszubildenden des zweiten Ausbildungsjahres. Am Nachmittag wurden dann noch die Frisörsalons Salvatore Patané und Maestro Figaro in Iserlohns Innenstadt besucht.

Michael F. J. Boeck (EU-Koordinator am Berufskolleg Iserlohn) sowie Clas Möller standen dabei den ganzen Tag als Französischlehrer unterstützend zur Seite.

Besuch Montpellier Juni 2002 001