Bäume pflanzen für den Klimaschutz

Richtig ins Zeug gelegt für den Klimaschutz haben sich die angehenden Gärtner aus den Mittelstufenklassen GÄ 2B und GÄ 2C bei der Baumpflanzaktion am 27. und 28. Februar 2020.

Nachdem im zurückliegenden Jahr auf einer größeren Fläche unterhalb des Humpfert-Turmes in Iserlohn-Letmathe die Trockenheit, der Borkenkäfer und der Windwurf dem Fichtenwald komplett den Garaus gemacht hatten, brachten sie nun auf dieser leergeräumten Fläche insgesamt 1.000 Rotbuchen-, Esskastanien- und Roteichensetzlinge aus. Initiiert worden war diese Aktion von der Wählergemeinschaft „Die Iserlohner“ um Bürgermeisterkandidat Michael Joithe, der seinerseits an die Waldschule herangetreten war und so auch den Kontakt zur Abteilung Land- und Gartenbau hergestellt hatte.

Die Setzlinge waren dabei über den Kauf von Baumzertifikaten durch engagierte Bürgerinnen und Bürger finanziert worden – mit dem Ziel sich durch diese Maßnahme vor Ort am Klimaschutz beteiligen zu können.

Baumpflanzaktion4

Fachkundig begleitet wurde die Pflanzaktion der GÄ 2B und GÄ 2C übrigens von ihren Lehrern Andreas Rinsche und Ron Skoluda. Zudem hatten Mitarbeiter vom „Landesbetrieb Wald und Holz NRW“ ein waches Auge darauf, an welchen Stellen die jungen Setzlinge ausgebracht wurden, ob die Pflanzabstände eingehalten und sie sachgerecht eingepflanzt wurden.

Klar, für die angehenden Gärtner im zweiten Lehrjahr ist das Routine, und dementsprechend flott ging es voran, zumal die Aufgaben verteilt wurden. „Ein paar Schüler markieren, andere machen die Löcher und wieder andere legen die Baumschutzspiralen aus Kunststoff um die jungen Setzlinge an“, erläuterte Rico Scholz aus der GÄ 2C.

Äußerst angetan zeigte sich denn auch Michael Petereit von der Leistung der jungen Auszubildenden: „Gestern konnten wir schon früher aufhören, weil wir so gut vorangekommen sind. Den jungen Leuten hat das auch sehr Spaß gemacht – es war eine gute Stimmung.“

Vor allem aber waren die Schüler stolz darauf, etwas für kommende Generationen geleistet zu haben. „Das ist ja schon einmal gut für die Umwelt“, so brachte Julian Köttling aus der GÄ 2C das Ergebnis der Baumpflanzaktion auf den Punkt.

Baumpflanzaktion1

Baumpflanzaktion2

(Text: Clas Möller)