Ein Schulbrief zum Schuljahresende von Thilo Hilbert (stellv. Schulleiter)

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Ausbildende,
liebe Kooperationspartner,
liebe Eltern,
liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

für uns alle waren die zurückliegenden Monate der Coronapandemie zweifelsohne eine besonders herausfordernde Zeit und daher möchte ich mich bei Ihnen zunächst ausdrücklich für Ihre Unterstützung sowie Ihr Engagement, aber auch für Ihre Umsicht in dieser Krisensituation bedanken.

Am 16. März wurde am Berufskolleg des Märkischen Kreises in Iserlohn wie auch an allen anderen Schulen in Nordrhein-Westfalen als Reaktion auf das Infektionsgeschehen der Unterrichtsbetrieb als Präsenzunterricht eingestellt.

Daraufhin haben wir an unserem Berufskolleg den Unterricht umgehend als Distanzunterricht organisiert. Mit außerordentlichem Einsatz haben dabei unsere Lehrerinnen und Lehrer auch in der Zeit des Lockdowns den Lernprozess ihrer Schülerinnen und Schüler vorangetrieben, indem sie ihnen für zuhause Lernangebote über die Lernplattform Office 365 beziehungsweise über unsere Homepage unterbreiteten und ihnen Rückmeldung zu ihrem Lernfortschritt gaben. Ohne Zweifel haben wir dabei uns alle in der Zeit des "Lernens auf Distanz“ in neuen Formen des Lehrens und Lernens ausprobiert und voneinander viel gelernt. Dieser Erfahrungsschatz weist somit deutlich über die Zeit der Corona-Krise hinaus und trägt uns in die Zukunft des E-Learnings.

Als ersten Schritt in die Richtung der Wiederaufnahme eines verantwortungsvollen Schulbetriebes nach den Osterferien haben wir am 23.04.2020 den Unterricht zunächst für alle Schülerinnen und Schüler der Prüfungs- und Abschlussklassen erfolgreich wieder aufgenommen. Alle Abschlussprüfungen konnten, wenn auch mit neuen Zeitplänen und unter nicht unerheblichem Organisationsaufwand aufgrund der geltenden Hygiene- und Abstandsregeln, in geordneter Weise stattfinden.

Mit dem Fortlaufen der Abschlussprüfungen erweiterten sich dann für unser Berufskolleg auch kontinuierlich in der Zeit bis zu den Sommerferien die personellen und räumlichen Kapazitäten, so dass – angepasst an die Rahmenbedingungen des Infektionsschutzes – sukzessive ein zumindest tageweiser Präsenzunterricht in Teilgruppen für alle Klassen umgesetzt werden konnte.

Für das kommende Schuljahr 2020/2021 hat die Landesregierung in der 24. Schulmail vom 23. Juni 2020 das Ziel formuliert, unter Beachtung des Infektionsgeschehens wieder einen Regelbetrieb als Präsenzunterricht zu ermöglichen.

Eine baldige verantwortungsvolle Wiederaufnahme unseres regulären Schulbetriebes ist natürlich auch unser Anliegen, und wir werden die wertvolle Zeit bis dahin nutzen, die Ausgestaltung des neuen Schuljahres intensiv vorzubereiten und somit den Grundstein für einen guten Start in das neue Schuljahr zu legen. Konkretisierungen dazu werden in nächster Zeit erfolgen.

Ich bedanke mich bei allen, die in den zurückliegenden Wochen die umfangreichen Aufgaben mit großem Engagement umgesetzt haben – bei den Lehrkräfte für ihren Einsatz im Präsenzunterricht, in den Prüfungen und bei den Aufsichten, bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Schulträgers für die umfangreichen Arbeiten und für die Hausmeistertätigkeiten und vor allem bei den Reinigungskräften, die unser Hygienekonzept Tag für Tag konsequent umgesetzt haben.

Bleiben Sie weiterhin gesund!

Mit freundlichen Grüßen

StD (V) Thilo Hilbert
Stellv. Schulleiter