Vom Bund in die Kita

Vom Bundeswehrsoldaten zum Kinderpfleger: Arndt Schwab hat mit 34 Jahren den Sprung gewagt.

bundeswehrsoldat kinderpfleger 02

„Was hat Sie inspiriert, diese Ausbildung zu beginnen?“

„Viele positive Erfahrungen mit kleinen Kindern in meiner Familie und ich bin jedes Mal froh über meine Entscheidung, wenn morgens die Kinder hier in der Einrichtung schon strahlend auf mich zu laufen.“

Janine Holst von Radio MK begleitete Arndt Schwab am 20. Februar 2015 in die Kinderstube Ergste e.V., in der er zurzeit sein Praktikum durchführt.

bundeswehrsoldat kinderpfleger 01

Ihr Ziel war es, Arndt vor Ort bei seiner abwechslungsreichen, aber auch gelegentlich anstrengenden Tätigkeit zu begleiten, um Außenstehenden einen Einblick in die vielfältigen Aufgaben eines Kinderpflegers zu geben. Sein Angebot an diesem Morgen für eine Gruppe von fünf Mädchen lautete: „Die Welt der Farben.“

Noch einmal Arndt: „Der Vormittag war ganz schön aufregend. Ich musste mich auf vieles konzentrieren. Aber die Kinder haben es mir leicht gemacht! Auf alle Fälle konnte ich so für den Beruf des Kinderpflegers werben.“

Und die Mädchen? Sie sind von Arndt begeistert, finden ihn super: „Arndt ist immer so witzig“.

Im Frühjahr legt Arndt seine Prüfung zum staatlich geprüften Kinderpfleger ab. Dieser Abschluss ist Voraussetzung für die Aufnahme in die Erzieherausbildung, die Arndt nach den Sommerferien an unserem Berufskolleg beginnen wird.


0