Abteilung Gestaltung

Abschlussfeier am 02. Juli 2014

| Text: Clas Möller | Bild: BKIS |

abschluss gestalter 2014

Sicherlich: Für manch einen, der Karl-Heinz Heun, den Leiter der Abteilung Gestaltung, noch nicht kannte, wird der Beginn seiner Rede im vollbesetzten Forum des Berufskollegs anlässlich der Übergabe der Abschlusszeugnisse in der Abteilung Gestaltung zumindest in den ersten Sekundenbruchteilen verstörend gewirkt haben.

„Ich habe keine Lust mehr. Ich habe wirklich keine Lust mehr“, so lautete sein Bekenntnis. Und in seiner ihm eigenen subtilen Spielart des trockenen Humors fuhr er fort: „Mir bleibt immer nur der dritte Aufguss nach der Andacht und der Rede des Schulleiters.“

Deshalb wolle er über Begebenheiten, selbstverständlich humorvoller Natur, aus dem wirklichen Schulleben berichten. Zwei Themenkomplexe böten sich an:
1. Zuspätkommen und Entschuldigungen,
2. Täuschungsversuche.

Unter den Entschuldigungen, die das Leben so schreibt, habe er z.B. folgende gefunden: „Ich konnte heute nicht kommen, weil mein Hund ist inkontinent und meine Eltern nicht im Haus.“ Und bei den Täuschungsversuchen, so widerfuhr es ihm, kommt es wohl immer noch vor, dass Schüler einfach den Spickzettel hinunterschlucken, wenn der Lehrer vorbeikommt…

Dieses, das sei dann etwas aus dem Schulleben, das vielleicht das ganze Leben lang präsenter sei als binomische Formeln, so unterstrich Karl-Heinz Heun zum Ende seiner Rede.

Bei der anschließenden Ehrung der Klassenbesten durch Kathrin Beermann stachen vor allen Dingen die Zeugnisse von Michelle Werth (GMF 3), Lena Arens und Carina Witte (GGF 3), Janine Jakubik (GGH 2) und Sibel Tunali (FO 13A) hervor. Ganz besonders konnte sich jedoch Pia Orfanidis aus der FO 13B freuen, die eine Durchschnittsnote von 1,1 auf ihrem Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife erreichte.

Insgesamt wurden 39 Gestaltungstechnischen Assistenten der Klassen GGF 3 und GMF 3 das Zeugnis der Fachhochschulreife sowie der Berufsabschluss verliehen. 13 Schülern aus der GGH 2 wurde das Zeugnis über den Berufsabschluss nach Landesrecht verliehen. 36 Schüler aus den Klassen FO 13A und FO 13B durften sich über den Erwerb der allgemeinen Hochschulreife freuen.


0