Zweijährige Fachoberschule für Agrarwirtschaft, Bio-und Umwelttechnologie (12 S)

„Der grüne Weg zum Fachabitur“

Dauer: 2 Jahre
Abschlüsse: berufliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, Fachhochschulreife

Liebe Schülerin, lieber Schüler,

dieser Bildungsgang ist für Sie geeignet, wenn Sie

  • Freude an einer praktischen Tätigkeit in Land-, Forstwirtschaft oder Gartenbau haben
  • eine Beschäftigung im Dienstleistungsbereich der Agrarwirtschaft anstreben
  • an guten Aufstiegsmöglichkeiten in der Agrarwirtschaft interessiert sind.

Aufnahmevoraussetzungen

Sie benötigen als Eingangsvoraussetzung den mittleren Schulabschluss (Fachoberschulreife) oder die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe sowie in der Klasse 11 einen Praktikantenvertrag mit einem anerkannten Ausbildungsbetrieb der Agrarwirtschaft.

Unterricht

Ziel unseres Unterrichtsangebotes ist es, Ihnen durch die Vermittlung und Vertiefung beruflicher Kenntnisse sowie der Studienqualifikation für die Fachhochschule einen wichtigen Schritt für Ihre Berufskarriere zu ermöglichen. Eine breit gefächerte naturwissenschaftliche Ausbildung mit dem anwendungsorientierten Schwerpunkt Pflanzenproduktion – kombiniert mit fundierten ökonomischen Grundlagen – kann Ihnen auch außerhalb der Agrarwirtschaft eine berufliche Zukunft als Führungskraft, z.B. in einem Unternehmen des vor- und nachgelagerten Agrarbereiches, ermöglichen.

Unterricht in der Klasse 11

Der Unterricht findet an zwei Schultagen pro Woche statt.
Ihre Unterrichtsfächer im berufsbezogenen Lernbereich sind Agrartechnologie und Ökologie als Fächer der Schwerpunktsetzung Pflanzenproduktion sowie Mathematik und Englisch.

Praktikum

Zusätzlich absolvieren Sie ein einjähriges, gelenktes Praktikum (drei Praktikumstage pro Woche). Überbetrieblich werden im Laufe der Ausbildung zwei Wochenlehrgänge durchgeführt.
Das erfolgreich abgeleistete Praktikum kann auf Antrag mit einem Jahr auf eine dreijährige Berufsausbildung nach den Richtlinien der Landwirtschaftskammer angerechnet werden.

Unterricht in der Klasse 12

Der Unterricht wird in Vollzeitform durchgeführt (fünf Schultage pro Woche).

  • Ihre Unterrichtsfächer im berufsbezogenen Lernbereich sind Agrartechnologie, Ökologie und Chemie als Fächer der Schwerpunktsetzung Pflanzenproduktion sowie Mathematik, Physik, Informatik, Wirtschaftslehre und Englisch.
  • Im berufsübergreifenden Lernbereich werden Sie unterrichtet in Deutsch/Kommunikation, Religionslehre und Politik/Gesellschaftslehre.
  • Der Differenzierungsbereich dient der Ergänzung, Erweiterung und Vertiefung Ihrer Kenntnisse und Fertigkeiten Ihren individuellen Neigungen entsprechend. Dies geschieht z.B. durch das Unterrichtsangebot „Agrarmarketing“.

Ihre Ausbildung endet mit einer staatlichen Abschlussprüfung.

Berufliche Qualifikation und schulischer Abschluss

Sie erwerben

  • berufliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, die Sie auf eine Ausbildung im Fachbereich Agrarwirtschaft, Bio- und Umwelttechnologie vorbereiten

und

  • die Fachhochschulreife, die Sie zu einem Studium an einer Fachhochschule berechtigt.

Anmeldung

Informationen zur Anmeldung finden Sie hier.

Persönliche Beratung

  • Ihre Ansprechpartner am Schulstandort Iserlohn-Letmathe sind Herr Hollinde und Herr Woltmann, zu denen Sie Kontakt über das Sekretariat unter 02374/9397-0 aufnehmen können.
  • Sie können den Tag der offenen Tür besuchen. Den Termin erfahren Sie auf der Schulhomepage oder in der örtlichen Presse.

Weitere Informationen sowie die Öffnungszeiten des Schulbüros finden Sie hier.

Der aktuelle Flyer als PDF.


0