Kaufmann/-frau für Büromanagement

Die Ausbildung zum Kaufmann/zur Kauffrau für Büromanagement erfolgt im Märkischen Kreis durch Unternehmen nahezu aller Branchen und Größen. Vom Handwerksbetrieb über Dienstleistungsbetriebe im Gesundheitswesen, dem öffentlichen Dienst, Banken, Speditionen bis hin zu Industriebetrieben bilden Unternehmen in diesem Berufsbild aus.

Zu den vielfältigen Aufgaben der Kaufleute für Büromanagement gehören die Auftragsbearbeitung von der Kundenanfrage bis zur Auslieferung einer Ware oder Dienstleistung, die Fakturierung, d.h. die Rechnungsstellung und Terminüberwachung, die Organisation von Transporten, die Erstellung von Geschäftsbriefen, die Vorbereitung der Lohn- und Gehaltsabrechnungen und vieles mehr.

Berufsbild/ Tätigkeitsschwerpunkte

In der Ausbildung werden die angehenden Kaufleute für Büromanagement auf die künftigen Aufgaben des Berufes vorbereitet. Das neue Berufsprofil ist gekennzeichnet durch Büro- und Geschäftsprozesse, die kaufmännische und bürowirtschaftliche Pflichtqualifikationen abdecken. Diese werden ergänzt durch die Auswahl von zwei der zehn möglichen Wahlqualifikationen. Wahlqualifikationen mit einer Dauer von jeweils fünf Monaten sind in den folgenden zehn Bereichen möglich:

(1) Auftragssteuerung und - koordination (2) kaufmännische Steuerung und Kontrolle (3) kaufmännische Abläufe in kleinen und mittleren Unternehmen (4) Einkauf und Logistik (5) Marketing und Vertrieb (6) Personalwirtschaft (7) Assistenz und Sekretariat (8) Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsmanagement (9) Verwaltung und Recht (10) öffentliche Finanzwirtschaft.

Vor allem die beiden Wahlqualifikationen neun und zehn richten sich speziell an Ausbildungsbetriebe im Öffentlichen Dienst. Ein besonderes Angebot für leistungsstarke Auszubildende besteht darin, eine noch nicht gewählte Wahlqualifikation als Zusatzqualifikation zu vermitteln und zu prüfen.

Voraussetzungen

Gesetzlich vorgegebene Eingangsvoraussetzung ist die Erfüllung der Vollzeitschulpflicht (10 Schuljahre). Viele Ausbildungsunternehmen setzen erfahrungsgemäß einen mittleren Schulabschluss (Fachoberschulreife) voraus.

Ausbildung

Die Ausbildung ist dual angelegt, sie findet sowohl in einem Ausbildungsbetrieb als auch in der Berufsschule statt. Die reguläre Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre, wobei es je nach Vorbildung und/oder Leistung der Auszubildenden eine Reihe von Verkürzungsmöglichkeiten gibt.

Das Berufskolleg des Märkischen Kreises in Iserlohn bietet den Unterricht in Teilzeitform an, d.h. der Unterricht findet an zwei Wochentagen statt. Es werden in der Regel 10 - 12 Wochenstunden erteilt.

Unterrichtsangebot

Das unterrichtliche Angebot umfasst die folgenden Lernbereiche und Fächer:

A. Berufsbezogener Lernbereich

  • Büroprozesse
  • Geschäftsprozesse
  • Steuerung und Kontrolle
  • Englisch

B. Berufsübergreifender Lernbereich

  • Deutsch/Kommunikation
  • Politik/Gesellschaftslehre
  • Religionslehre
  • Sport/Gesundheitsförderung

Prüfungen und Abschluss

Die Abschlussprüfung erfolgt in zwei Teilen als "gestreckte Abschlussprüfung". Eine Zwischenprüfung findet nicht statt. Der erste Teil der Prüfung erfolgt zur Mitte der Ausbildung und umfasst die ersten fünfzehn Monate. Innovativ ist in Teil zwei eine neuartige, mündliche Prüfungsgestaltung, die einen in den Wahlqualifikationen vom Auszubildenden selbst erarbeiteten Report zum Ausgangspunkt für ein Fachgespräch macht und einen besonderen Praxisbezug in der Prüfung sicherstellen soll. Neben dieser Variante ist die gängige Stellung von praxisbezogenen Fachaufgaben durch den Prüfungsausschuss möglich.

Mit bestandener Abschlussprüfung endet das Ausbildungsverhältnis. Bei Nichtbestehen kann die Abschlussprüfung nach einem halben Jahr, insgesamt maximal zweimal wiederholt werden.

Abschlüsse in der Berufsschule

Informationen zu den Abschlüssen in der Berufsschule finden Sie hier.

Ansprechpartner in der Schule

Wenn Sie Fragen zum Bildungsgang „Kaufleute für Büromanagement" haben, steht Ihnen Herr Michael Pollmann als zuständiger Studiendirektor jederzeit zur Verfügung, zu dem Sie Kontakt über das Sekretariat unter 02371/9774-0 aufnehmen können.

 

Anmeldung

Informationen zur Anmeldung finden Sie hier.

Informationen im Internet

Informationen und Verzeichnisse der Ausbildungsbetriebe sind bei den Industrie- und Handelskammern (IHK) erhältlich.

Südwestfälische Industrie- und Handelskammer zu Hagen
Hauptgeschäftsstelle
Öffnungszeiten 8:00 - 16:30 Uhr (Mo.-Do.)
Öffnungszeiten 8:00 - 15:00 Uhr (Fr.)
Bahnhofstraße 18
58095 Hagen
Telefon (0 23 31) 3 90-0
Telefax (0 23 31) 1 35 86

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Die Industrie- und Handelskammern in NRW bieten auch eine Lehrstellenbörse für Ausbildungsbetriebe und Lehrstellenbewerber im Internet an.


0