Fachschule für Wirtschaft

Dauer: 3,5 Jahre
Abschluss: Berufliche Qualifikation „Staatlich geprüfte Betriebswirtin/Staatlich geprüfter Betriebswirt“

Sehr geehrte Damen und Herren,

dieser Bildungsgang

  • baut auf Ihrer beruflichen Erstausbildung und Ihren Berufserfahrungen auf und dient Ihrer beruflichen Weiterbildung
  • qualifiziert Sie für die Übernahme erweiterter Verantwortungsbereiche und Führungsaufgaben in Unternehmen, Verwaltungen und anderen Einrichtungen
  • befähigt Sie, komplexe Arbeiten selbstständig zu bewältigen, Entscheidungen zu treffen, deren Umsetzung zu planen, durchzuführen und zu reflektieren, verantwortlich in Teams tätig zu werden und somit Führungsaufgaben zu übernehmen bzw. sich auf eine unternehmerische Selbstständigkeit vorzubereiten.

Aufnahmevoraussetzungen

Sie benötigen

  • den mittleren Schulabschluss (Fachoberschulreife)
  • einen Berufsabschluss im kaufmännischen Bereich
  • oder einen anderen Berufsabschluss und eine fünfjährige kaufmännische Berufspraxis
  • ein Arbeitsverhältnis im kaufmännischen Bereich.

Wenn Sie einen Ausbildungsvertrag zur Industriekauffrau/zum Industriekaufmann abgeschlossen haben, können Sie unter bestimmten Voraussetzungen bereits im zweiten Ausbildungsjahr in die Fachschule für Wirtschaft einsteigen („Tandem-Modell“): Ihr Ausbildungsbetrieb muss zustimmen und Ihr Notendurchschnitt in den Prüfungsfächern (Geschäftsprozesse, Wirtschafts- und Sozialprozesse, Steuerung und Kontrolle) mindestens 2,0 sein.

Auszubildende anderer Berufe können im 3. Ausbildungsjahr einsteigen – die Genehmigung wird erteilt nach Einzelfallprüfung.

Unterrichtsorganisation und Unterricht

Die Ausbildung dauert 3,5 Jahre (sieben Semester) und setzt sich aus Präsenzzeiten, Selbstlernphasen und einer Projektarbeit zusammen.

Angeboten wird der Bildungsgang in der berufsbegleitenden Teilzeitform. Der Unterricht findet dienstags und donnerstags von 17.30–21.30 Uhr sowie samstags von 7.45–12.30 Uhr statt. In den Schulferien ist unterrichtsfrei.

Ihre Unterrichtsfächer im berufsbezogenen Lernbereich sind

  • Absatzwirtschaft als Schwerpunktfach Ihrer Ausbildung, mit dem Zusatzfach Personalwirtschaft
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Rechnungswesen
  • Wirtschaftsmathematik/Statistik
  • Wirtschaftsinformatik.

Im berufsübergreifenden Lernbereich werden Sie unterrichtet in

  • Deutsch/Kommunikation
  • Englisch
  • Volkswirtschaftslehre/Politik
  • Wirtschafts- und Arbeitsrecht.

Weiterführendes Qualifizierungsangebot

Im Rahmen des Fachschulbesuchs bieten wir Ihnen die Möglichkeit, an der Ausbildereignungsprüfung der SIHK zu Hagen teilzunehmen und sich zur Ausbilderin bzw. zum Ausbilder zu qualifizieren. Hierfür erhebt die IHK aktuell Prüfungsgebühren in Höhe von 170 €.

Anmeldung

Informationen zur Anmeldung finden Sie hier.

Persönliche Beratung

  • Ihre Ansprechpartnerin ist Frau Röhle, zu der Sie Kontakt über das Sekretariat unter 02371/9774-0 aufnehmen können.
  • Sie können den Tag der offenen Tür besuchen. Den Termin erfahren Sie auf der Schulhomepage oder in der örtlichen Presse.

Weitere Informationen sowie die Öffnungszeiten des Schulbüros finden Sie hier.

Der aktuelle Flyer als PDF.


0