Eine glatte Eins

in Sachen Blutspende-Bereitschaft

Ein großes Lob des DRK Blutspendedienstes West für die Schülerinnen und Schüler, die am 14. und 15. November Blut gespendet haben – ein „besonderer Akt der Nächstenliebe“.

124 Blutspender, davon 52 Neuspender – diese Zahlen zeigen, wie groß das Interesse der Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs Iserlohn gewesen ist, an dem Blutspendetermin teilzunehmen.

drk logo rundSabine Gräfe, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit des DRK Blutspendedienstes West, hat sich persönlich bei der Schulleitung für „diesen Akt der Nächstenliebe“ bedankt.

In ihrem Schreiben heißt es:

„Sie haben wesentlich dazu beigetragen, dass wir unseren Auftrag, alle Krankenhäuser des Regierungsbezirks Arnsberg laufend und ausreichend mit Blutkonserven zu versorgen, erfüllen können. Auf Ihrem Verständnis und der aktiven Unterstützung seitens Ihrer Kollegen und Schüler beruht der große Erfolg des Blutspendetermins. Hierfür sagen wir herzlichen Dank.“

Diesem Dank schließt sich auch die Schulleitung an, denn durch ihre Blutspende tragen die beteiligten Schülerinnen und Schüler dazu bei, Menschenleben zu retten.


0